NEWS & AKTUELLES

Gratis Probetraining DAMENBOXEN & DAMENKICKBOXEN Im Club 15 Melde dich jetzt an! … [WEITER...]

Personal Training

Für ein individuell auf Sie abgestimmtes Personal Training steht Ihnen unsere Top-Trainerin Bettina Pernstich (Dipl. Sportlehrerin, staatl. gepr. Boxlehrwart, ehem. Taekwondo-Staatsmeisterin) mit Rat und Tat zur Seite!

Egal ob Boxen, Taekwondo, Fitness-,Gesundheits,-oder Krafttraining, Gewichtsreduktion, Herz-Kreislauftraining od. Wirbelsäulengymnastik – mit professioneller Beratung gelangen Sie mit Spaß und motivierender Unterstützung zu Ihrem Ziel!

Weitere Informationen finden Sie auf: oder rufen Sie einfach an unter: 0664 2281911 !

Ich freue mich auf ein Kennenlernen,

mit besten Grüßen,

Bettina Pernstich

 

Video DAN

PERSONALTRAINING!!!

Gönnen Sie sich die Zeit für ein individuelles Training!!!

Wir bieten auch Personaltraining bzw. auch Kleingruppentraining an für

  • Boxen
  • Taekwondo
  • Fitnesstraining
  • Gesundheitstraining
  • Krafttraining
  • Gewichtsreduktion
  • Herz- Kreislauftraining
  • Wirbelsäulengymnastik

Trainerin:  Bettina Pernstich

(Dipl. Sportlehrerin, staatl. gepr. Boxlehrwart, ehem. Taekwondo-Staatsmeisterin…)

Jede Person bekommt ein individuelles und speziell ausgerichtetes Trainings- bzw. Fitnessprogramm

Personal Training ist zeitunabhängig, effizient und
motiviert!

BOXEN – Antike bis heute

In der „Ilias“, die Homer im achten Jahrhundert v.Chr. verfasste, ist folgendes Zitat zu finden: „Beide Männer, in Riemen, schritten zum Ring und stürzten Fuß bei Fuß aufeinander los, schwere Schläge austeilend. Mächtige Fäuste wirbelten ineinander, während sie sich unter dem grimmigen Klang
mahlender Kiefer dicht bedrängten. Dann sprang Epeios hervor mit einem weiten linken Haken und zerschlug des anderen Wange, wie dieser aus geschwollenen Augen spähte. Er vermochte seine Füße nicht länger bei sich zu halten, sondern die Beine gaben nach und nieder sank er.“ [WEITER]

Taekwondo Training

..im Kampfsportcenter DAN

Die Trainingsphilosophie unserer Schule besteht in der Kombination der 2000 Jahre alten traditionellen Meisterlehre des Tae Kwon Do mit modernem sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichem Know how.

Als staatlicher geprüfter Tae Kwon Do-Trainer hat unser „Meister“ Richard Pinsker – außer dem 7. Dan (Koreanisch für: Meistergrad) – die höchste allgemeine und sportartspezifische Ausbildungsstufe für Sporttrainer in Östereich absolviert und garantiert für absolute Professionalität und sportwissenschaftliche Fundierung des Trainingsaufbaus.

Damit – und das sagen wir nicht ohne Stolz – stehen wir für eine klare, in Wien einzigartige Linie im Tae Kwon Do.

Das Taekwondo-Prüfungsprogramm

Zusammengestellt von Richard Pinsker 7.Dan
Staatlich gepr. Taekwondo-Diplomtrainer
International – Referee

10. Kup:(weisser-Gürte

Handtechniken:

Momtong-Chirugi (Fauststoß zur Körpermitte)
Olgul-Chirugi (Fauststoß zum Kopf)

Beintechniken:

Ap-Chagi (Vorwärtsfußstoß zur Körpermitte)
Ap-Cha-Oligi (Beinschwung)
Huryo-Chagi (Beinkreisschwung)

Stellungen:

Moa-sogi (Geschlossene Stellung )
Pyonhi-sogi (Chunbi-Stellung)
Chu-Chum-Sogi (Reiterstellung)
Ap-Gubi (lange Grundstellung)
Ap-Sogi (kurze Grundstellung)

Theorie:

Dojang-Etikette


9. Kup: (gelber-Gürtel)

Handtechniken:

Momtong-Pandae-Chirugi
Momtong-Paro-Chirugi
Arae-Makki (Tiefblock)
Arae-Makki-Paro-Chirugi (tiefblock und gegengleicher Fauststoß zur Körpermitte)
Olgul-Makki (Hochblock)
Olgul-Makki-Paro-Chirugi (Hochblock und gegengleicher Fauststoß zum Kopf)
Momtong-An-Makki (Mittelblock außen-innen)
Momtong-An-Makki-Paro-Chirugi (Mittelblock außen innen und gegengleicher Fauststoß zur Körpermitte)
Han-Sonnal-Momtong-Makki (einfacher Handkantenmittelblock)
Sonnal-Mon-Chigi (Handkantenschlag)

Beintechniken:

Ap-Chagi Olgul (Vorwärtsfußstoß zum Kopf)
Pandal-Chagi (Schnappkick mit dem Rist)
Yop-Chagi (Seitwärtsfußstoß)

Stellungen:

Dwit-Gubi (Rückwärtsstellung)

Theorie:

Kardinalzahlen ( Koreanisch Zählen 1-10 )

Taekwondo-Fachsprach (Kleines Koreanisches Einmaleins)

8. Kup: (grüner-Gürtel)

Handtechniken:

Yop-Makki (Mittelblock innen-außen)
Tusonnal-Momtong-Makki (doppelter Handkantenmittelblock)
Tusonnal-Arae-Makki (doppelter Handkantentiefblock)
Tusonnal-Momtong-Makki  und Tusonnal-Arae-Makki kombiniert
Pakkat-Makki (Block mit Kleinfingerseite)

Beintechniken:

Ap-Pandal-Chagi (Schnappkick mit dem Rist zum Kopf)
Ap-Dollyo-Chagi (Halbkreisfußstoß mit dem Ballen zum Kopf)

Poomse:

Taeguk Il-Chang

Sonstiges:

Zwei Dreischrittkampftechniken
Kyok-Pa ( Bruchtest – Freie Wahl )

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

7. Kup: (grüner-Gürtel)

Handtechniken:

Pyson-Kut-Sewo-Chirugi (Fingerspitzenstoß senkrecht)
Pyson-Kut-Opo-Chirugi (Fingerspitzenstoß waagrecht)
Pyson-Kut-Jechin-Chirugi (Fingerspitzenstoß unten)
Pakkat-Palmok-Pakkat-Makki (Block mit Kleinfingerseite und Unterarm)
An-Palmok-Pakkat-Makki (Auswärtsblock mit der Innenseite des Unterarmes)

Beintechniken:

Dwitchagi (Rückwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk I-Chang

Sonstiges:

vier Dreischrittkampftechniken
Kombinationen von Hand- und Beintechniken
Bruchtest Ap-Dollyo-Chagi

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

6. Kup: (blauer-Gürtel)

Handtechniken:

Yop-Chirugi (Seitwärtsfauststoß)
Patang-Son-Chigi (Handballenstoß)
Otgoro-Makki (Kreuzblock)

Beintechniken:

Dwit-Dollyo-Chagi (Fersendrehschlag)
Kombinationen von Hand- und Beintechniken
Tymio-Ap-Chagi (gesprungener Vorwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk Sam-Chang

Sonstiges:

10 Hanbon-Kyorugi (Einschrittkampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa ( Bruchtest)

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

5. Kup: (blauer-Gürtel)

Handtechniken:

Kumgangapchirugi (gleichzeitiger Hochblock und Fauststoß)
Chettarichirugi (gleichzeitiger Seitwärts- und Halbkreisfauststoß)
Jebi-poom-sonnal-mok-chigi ( gleichzeitiger Block und Schlag)

Beintechniken:

Naeryochagi (Hackfußstoß)
Tymioyopchagi (gesprungener Seitwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk Sa-Chang

Sonstiges:

12 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln

4. Kup: (brauner-Gürtel)

Handtechniken:

Sewochirugi (Vertikalfauststoß)
Koduromakki (Doppelblock mitte)

Beintechniken:

Tymiodollyochagi (gesprungener Halbkreisfußstoß)
Bandaedollyochagi (verkehrter Halbkreisfußstoß)
Piturochagi (Außenschnappkick)

Poomse:

Taeguk O-Chang

Sonstiges:

15 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwodo-Fachsprache + Wettkampfregeln



3. Kup: (brauner-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Hechyomakki (X-Block)
Gawimakki (Doppelblock hoch/tief)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Mirochagi (Schubkick)
Duitdollyochagi (Fersendrehschlag)

Poomse:

Taeguk Yuk-Chang

Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)�
18 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln + Ordinalzahlen

2. Kup: (roter-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Dung-jumok-jochyo-jirugi (Doppelfauststoß verkehrt)
Dung-jumok-ape-chigi (Faustrückenschlag)
Me-jumok (Faustbodenschlag)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Tymiobandaldollyochagi (Verkehrter Halbkreis gesprungen)
Tymioduitchagi (Rückwärtsfußstoß gesprungen)

Poomse:

Taeguk Chil-jang


Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)
20 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)�
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln + Geschichte

1.Kup:  (roter-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Palkup-Chigi (Ellenbogenschlag)
Hecho Santul-Makki (  Doppelblock)
Tonmilgi (Koryo)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Doppelkicks
Tymiodwitdollyeochagi vorderes/rückwärtiges Bein
Dubaldangsang (Doppelkicks gesprungen)

Poomse:

Taeguk Pal-jang

Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)
20 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Frei-Kampf)
Kyo-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Geschichte des Taekwondo (Ursprung und Herkunft)

GRUNDVORAUSSETZUNG FÜR EINE ERFOLGREICHE PRÜFUNG IST DIE
REGELMÄSSIGE TEILNAHME AM TRAINING!

MINDESTZEITPLAN:

10. Kup auf 09. Kup   ( 10 Wochen Vorbereitungszeit )
09. Kup auf 08. Kup   ( 10 Wochen Vorbereitungszeit )
08. Kup auf 07. Kup   ( 12 Wochen Vorbereitungszeit )
07. Kup auf 06. Kup   ( 16 Wochen Vorbereitungszeit )
06. Kup auf 05. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
05. Kup auf 04. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
04. Kup auf 03. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
03. Kup auf 02. Kup   ( 24 Wochen Vorbereitungszeit )
02. Kup auf 01. Kup   ( 30 Wochen Vorbereitungszeit )
01. Kup auf 01. Dan   ( 53 Wochen Vorbereitungszeit )