NEWS & AKTUELLES

Gratis Probetraining DAMENBOXEN & DAMENKICKBOXEN Im Club 15 Melde dich jetzt an! … [WEITER...]

GRATIS Probetraining im Kampfsportcenter DAN

Nutzen Sie JETZT die Möglichkeit des kostenfreien Schnuppertrainings

Das Probetraining ist für Kampfsportinteressierte Peronen gedacht die mehr über die faszinierende Welt der Kampfkünste erfahren wollen gedacht..

[WEITER]

Kampfsportcenter DAN – 2x in Wien!

Willkommen bei Kampfsportcenter DAN!
Uns gibt es bereits seit 1984 in Wien, und das zwei mal!
Taekwondo

Besuchen Sie unser Kampfsportcenter DAN welches am 10.September 2005 in Wien 15 eröffnet wurde und seit dem Totalumbau betont modern und komfortabel ausgestattet ist.

Unsere top ausgebildeten Trainer führen Sie professionell, ob Anfänger oder sportliche Profis, durch ein reichhaltiges Angebot an Trainingseinheiten wie z.B. BOXEN, TAEKWONDO – KICKBOXEN – VING-TSUN – THAIBOXEN und FREE FIGHT!

Unser Club ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie z.B.mit der U6 leicht zu erreichen.

Überzeugen Sie sich selber wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kommen Sie zu einem kostenlosen Probetraining vorbei!

TRAININGSZEITEN

GÜLTIG AB 1.2.2016

Stpl 15

 

Probetraining -BOXEN

GRATIS Probetraining im Kampfsportcenter DAN

Kampfsportcenter DAN
Neubaugürtel 27-29
A – 1150 Wien
Tel. 982 34 14

Sie interessieren sich für: Boxen ??

Wir laden Sie gerne zu einem kostenlosen und unverbindlichen Schnuppertraining in unsere Schule ein,..
Aufgrund der vielen Anmeldungen zum Probetraining, können Wunschtermine leider nicht immer eingehalten werden. Wir bitten Sie daher untenstehendes Formular auszufüllen, um Sie bezüglich eines neuen Termins kontaktieren zu können. ……………………………………………………………………………………………………..

Ja, ich interessiere mich für das Training im Kampfsportcenter DAN und möchte mich hiermit zu einem unverbindlichen Probetraining anmelden,..

ANMELDEFORMULAR


Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Taekwondo Training

..im Kampfsportcenter DAN

Die Trainingsphilosophie unserer Schule besteht in der Kombination der 2000 Jahre alten traditionellen Meisterlehre des Tae Kwon Do mit modernem sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichem Know how.

Als staatlicher geprüfter Tae Kwon Do-Trainer hat unser „Meister“ Richard Pinsker – außer dem 7. Dan (Koreanisch für: Meistergrad) – die höchste allgemeine und sportartspezifische Ausbildungsstufe für Sporttrainer in Östereich absolviert und garantiert für absolute Professionalität und sportwissenschaftliche Fundierung des Trainingsaufbaus.

Damit – und das sagen wir nicht ohne Stolz – stehen wir für eine klare, in Wien einzigartige Linie im Tae Kwon Do.

Das Taekwondo-Prüfungsprogramm

Zusammengestellt von Richard Pinsker 7.Dan
Staatlich gepr. Taekwondo-Diplomtrainer
International – Referee

10. Kup:(weisser-Gürte

Handtechniken:

Momtong-Chirugi (Fauststoß zur Körpermitte)
Olgul-Chirugi (Fauststoß zum Kopf)

Beintechniken:

Ap-Chagi (Vorwärtsfußstoß zur Körpermitte)
Ap-Cha-Oligi (Beinschwung)
Huryo-Chagi (Beinkreisschwung)

Stellungen:

Moa-sogi (Geschlossene Stellung )
Pyonhi-sogi (Chunbi-Stellung)
Chu-Chum-Sogi (Reiterstellung)
Ap-Gubi (lange Grundstellung)
Ap-Sogi (kurze Grundstellung)

Theorie:

Dojang-Etikette


9. Kup: (gelber-Gürtel)

Handtechniken:

Momtong-Pandae-Chirugi
Momtong-Paro-Chirugi
Arae-Makki (Tiefblock)
Arae-Makki-Paro-Chirugi (tiefblock und gegengleicher Fauststoß zur Körpermitte)
Olgul-Makki (Hochblock)
Olgul-Makki-Paro-Chirugi (Hochblock und gegengleicher Fauststoß zum Kopf)
Momtong-An-Makki (Mittelblock außen-innen)
Momtong-An-Makki-Paro-Chirugi (Mittelblock außen innen und gegengleicher Fauststoß zur Körpermitte)
Han-Sonnal-Momtong-Makki (einfacher Handkantenmittelblock)
Sonnal-Mon-Chigi (Handkantenschlag)

Beintechniken:

Ap-Chagi Olgul (Vorwärtsfußstoß zum Kopf)
Pandal-Chagi (Schnappkick mit dem Rist)
Yop-Chagi (Seitwärtsfußstoß)

Stellungen:

Dwit-Gubi (Rückwärtsstellung)

Theorie:

Kardinalzahlen ( Koreanisch Zählen 1-10 )

Taekwondo-Fachsprach (Kleines Koreanisches Einmaleins)

8. Kup: (grüner-Gürtel)

Handtechniken:

Yop-Makki (Mittelblock innen-außen)
Tusonnal-Momtong-Makki (doppelter Handkantenmittelblock)
Tusonnal-Arae-Makki (doppelter Handkantentiefblock)
Tusonnal-Momtong-Makki  und Tusonnal-Arae-Makki kombiniert
Pakkat-Makki (Block mit Kleinfingerseite)

Beintechniken:

Ap-Pandal-Chagi (Schnappkick mit dem Rist zum Kopf)
Ap-Dollyo-Chagi (Halbkreisfußstoß mit dem Ballen zum Kopf)

Poomse:

Taeguk Il-Chang

Sonstiges:

Zwei Dreischrittkampftechniken
Kyok-Pa ( Bruchtest – Freie Wahl )

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

7. Kup: (grüner-Gürtel)

Handtechniken:

Pyson-Kut-Sewo-Chirugi (Fingerspitzenstoß senkrecht)
Pyson-Kut-Opo-Chirugi (Fingerspitzenstoß waagrecht)
Pyson-Kut-Jechin-Chirugi (Fingerspitzenstoß unten)
Pakkat-Palmok-Pakkat-Makki (Block mit Kleinfingerseite und Unterarm)
An-Palmok-Pakkat-Makki (Auswärtsblock mit der Innenseite des Unterarmes)

Beintechniken:

Dwitchagi (Rückwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk I-Chang

Sonstiges:

vier Dreischrittkampftechniken
Kombinationen von Hand- und Beintechniken
Bruchtest Ap-Dollyo-Chagi

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

6. Kup: (blauer-Gürtel)

Handtechniken:

Yop-Chirugi (Seitwärtsfauststoß)
Patang-Son-Chigi (Handballenstoß)
Otgoro-Makki (Kreuzblock)

Beintechniken:

Dwit-Dollyo-Chagi (Fersendrehschlag)
Kombinationen von Hand- und Beintechniken
Tymio-Ap-Chagi (gesprungener Vorwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk Sam-Chang

Sonstiges:

10 Hanbon-Kyorugi (Einschrittkampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa ( Bruchtest)

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache (Kleines Koreanisches Einmaleins)

5. Kup: (blauer-Gürtel)

Handtechniken:

Kumgangapchirugi (gleichzeitiger Hochblock und Fauststoß)
Chettarichirugi (gleichzeitiger Seitwärts- und Halbkreisfauststoß)
Jebi-poom-sonnal-mok-chigi ( gleichzeitiger Block und Schlag)

Beintechniken:

Naeryochagi (Hackfußstoß)
Tymioyopchagi (gesprungener Seitwärtsfußstoß)

Poomse:

Taeguk Sa-Chang

Sonstiges:

12 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln

4. Kup: (brauner-Gürtel)

Handtechniken:

Sewochirugi (Vertikalfauststoß)
Koduromakki (Doppelblock mitte)

Beintechniken:

Tymiodollyochagi (gesprungener Halbkreisfußstoß)
Bandaedollyochagi (verkehrter Halbkreisfußstoß)
Piturochagi (Außenschnappkick)

Poomse:

Taeguk O-Chang

Sonstiges:

15 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwodo-Fachsprache + Wettkampfregeln



3. Kup: (brauner-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Hechyomakki (X-Block)
Gawimakki (Doppelblock hoch/tief)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Mirochagi (Schubkick)
Duitdollyochagi (Fersendrehschlag)

Poomse:

Taeguk Yuk-Chang

Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)�
18 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln + Ordinalzahlen

2. Kup: (roter-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Dung-jumok-jochyo-jirugi (Doppelfauststoß verkehrt)
Dung-jumok-ape-chigi (Faustrückenschlag)
Me-jumok (Faustbodenschlag)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Tymiobandaldollyochagi (Verkehrter Halbkreis gesprungen)
Tymioduitchagi (Rückwärtsfußstoß gesprungen)

Poomse:

Taeguk Chil-jang


Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)
20 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)�
Kyorugi (Freikampf)
Kyok-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Taekwondo-Fachsprache + Wettkampfregeln + Geschichte

1.Kup:  (roter-Gürtel)

Handtechniken:

Überprüfung vorangegangenes Kupprogramm
Palkup-Chigi (Ellenbogenschlag)
Hecho Santul-Makki (  Doppelblock)
Tonmilgi (Koryo)
Kombination von Hand und Beintechniken

Beintechniken:

Doppelkicks
Tymiodwitdollyeochagi vorderes/rückwärtiges Bein
Dubaldangsang (Doppelkicks gesprungen)

Poomse:

Taeguk Pal-jang

Sonstiges:

Hosinsul (Selbstverteidigung)
20 Hanbon-Kyorugi (Einschritt-Kampf)
Kyorugi (Frei-Kampf)
Kyo-Pa (Bruchtest)
Diverse Stepps

Theorie:

Geschichte des Taekwondo (Ursprung und Herkunft)

GRUNDVORAUSSETZUNG FÜR EINE ERFOLGREICHE PRÜFUNG IST DIE
REGELMÄSSIGE TEILNAHME AM TRAINING!

MINDESTZEITPLAN:

10. Kup auf 09. Kup   ( 10 Wochen Vorbereitungszeit )
09. Kup auf 08. Kup   ( 10 Wochen Vorbereitungszeit )
08. Kup auf 07. Kup   ( 12 Wochen Vorbereitungszeit )
07. Kup auf 06. Kup   ( 16 Wochen Vorbereitungszeit )
06. Kup auf 05. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
05. Kup auf 04. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
04. Kup auf 03. Kup   ( 20 Wochen Vorbereitungszeit )
03. Kup auf 02. Kup   ( 24 Wochen Vorbereitungszeit )
02. Kup auf 01. Kup   ( 30 Wochen Vorbereitungszeit )
01. Kup auf 01. Dan   ( 53 Wochen Vorbereitungszeit )